DAB+ in Rheinland Pfalz

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
maroon6
Beiträge: 966
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von maroon6 »

Nicoco hat geschrieben: Mo 6. Sep 2021, 11:57 Diese Geschichte glaube ich dir tatsächlich sofort :joke:
Das bestätigt nur mein Bild von der Person hinter dieser Luftnummer.
Jetzt müsste dir nur noch klar werden, wer hier selbst mitpostet ;)
Nicoco
Beiträge: 2971
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Nicoco »

Das ist es mir schon länger, keine Sorge :joke:
Japhi
Beiträge: 1810
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Japhi »

Da sorgen sicherlich die Heinzelmännchen dafür, dass Musicstar den Platz krixt :gruebel:
Eckhard.
Beiträge: 514
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Eckhard. »

Japhi hat geschrieben: Mo 6. Sep 2021, 13:36 Da sorgen sicherlich die Heinzelmännchen dafür, dass Musicstar den Platz krixt :gruebel:
Na, wenn es dann mal nicht auch noch "stockt", wäre es ja in Ordnung :confused:
WellenreiterBN
Beiträge: 159
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:26
Wohnort: Bonn bzw. Berlin-Charlottenburg/Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von WellenreiterBN »

Auf dem SWR-Mux wurde das New Pop Festival mit 72 kbps aufgeschaltet !,die SWR 4-Regionalprogramme senden derzeit mit 80 kbps und SWR Aktuell mit 64 kbps.
chapri
Beiträge: 103
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 10:24
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von chapri »

MusicStar: Gut zu wissen - danke!
Ganztagsprogramm auf laut.fm/joy
chapri
Beiträge: 103
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 10:24
Wohnort: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von chapri »

Auszug meiner heutigen Mail an einen "MusicStar":
Vielleicht ist Dir ja aufgefallen, dass ich mich seit drei Jahrzehnten mit der Radiobranche herumschlage – da ist einfach Vorsicht angesagt! Ich verlasse mich lieber aufs Handelsregister, meine Erfahrung und den Eindruck, den Leute SELBST im Internet hinterlassen. Der erste Eindruck war und ist, dass die UGs gegründet SIND – das trifft nicht zu, dürfte also NIRGENDS so stehen. Ernstzunehmende Werbekunden werden erst aquirierbar sein wenn zumindest eine UG der Geschäftspartner ist. Dementsprechend wird es schwer, Vertriebler zu finden. Die Zulassung habe ich NIE infrage gestellt, warum soll ich also die Medienanstalt befragen? Weiters: Ich habe NIE behauptet dass CM von nichts weiß! Auch den Namen Schommer habe ich bislang NIE erwähnt! Ich sehe dem 10.10. jedenfalls mit größtem Interesse entgegen!
Ganztagsprogramm auf laut.fm/joy
planetradio
Beiträge: 2333
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von planetradio »

Der SWR hat seinen Ausbau jetzt genauer geschrieben:

„Baden-Württemberg:

Herbrechtingen (Q4 2021), Konstanz (Q4 2021), Mannheim (2021), Rottweil Deilingen (Q4 2021), Waldstetten Gmünd (Q4 2021).

Rheinland-Pfalz:

Ahrweiler (Q4 2021), Bleialf (2022), Daleiden (Q4 2021/2022), Hohe Derst (2022), Mudersbach (Q2 2022), Oberes Ahrtal (2023).“

https://www.swr.de/unternehmen/empfang/antenne-100.html
Blue7
Beiträge: 79
Registriert: So 2. Sep 2018, 15:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Blue7 »

Fokus Stark auf BW, RP dafür mehr nach hinten
Dana Diezemann
Beiträge: 291
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:15
Wohnort: Abstatt (HN)
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Dana Diezemann »

Jetzt kommt eh im Oktober ne Ausschreibung für eine landesweite Bedeckung in RP.
Habakukk
Beiträge: 4345
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Habakukk »

Landesweit einheitlicher Kanal, oder regionalisierbar? Für RPR, Rockland und die Antenne-Lokalradios wäre ein regionalisierbarer Mux wohl besser.
Japhi
Beiträge: 1810
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Japhi »

Habakukk hat geschrieben: Sa 25. Sep 2021, 23:44 Landesweit einheitlicher Kanal, oder regionalisierbar? Für RPR, Rockland und die Antenne-Lokalradios wäre ein regionalisierbarer Mux wohl besser.
Für die vorhandenen Sender wäre das optimal, dann kann man wie in Sachsen-Anhalt einfach alles mit Regionalversionen zumüllen und Konkurrenz verhindern...
Eckhard.
Beiträge: 514
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Eckhard. »

Habakukk hat geschrieben: Sa 25. Sep 2021, 23:44 Landesweit einheitlicher Kanal, oder regionalisierbar? Für RPR, Rockland und die Antenne-Lokalradios wäre ein regionalisierbarer Mux wohl besser.
Die Antenne-Lokalradios in RLP sind bisher (fast) alle eigenständige Programme, kein einheitliches Programm landesweit. Da kann man nach bisherigem System nicht einfach mit einem Programm dann nur regionalisieren, wie das in Hessen demnächst mit FFH (wohl wie damals nach dem 90elf-System) passieren wird. Mit RPR und Rockland als landesweite Programme wäre es möglich.
Carlsberger
Beiträge: 339
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:47
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Carlsberger »

Na das klingt doch mal vielversprechend… ich habe (allerdings „nur“ auf Facebook) gelesen, dass es mehrere regionale Muxe geben soll. Es wurde sogar eigens dafür ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet (Digitalplattform der lokalen Rundfunkanbieter in RLP GmbH), mit Sitz von Antenne Kaiserslautern.
Alias Ex-Ketscher

+++ Radiotools https://pfalzfunk.de +++
Nicoco
Beiträge: 2971
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Nicoco »

Regionale Muxe sind auch die einzig richtige Lösung für Rheinland-Pfalz :spos:
Antworten