Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
jug
Beiträge: 96
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:36

Re: Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Beitrag von jug »

VISTRON hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 20:46
Hallo cgfan,

vielen Dank für die Hinweise zu unserem DAB Bausatz.
Wir werden in Kürze eine neue Software veröffentlichen, mit kleinen Optimierungen, unter anderem bei der automatischen Sendersuche.
Die neue Software kann dann von der Vistron Webseite heruntergeladen werden.
Auch die SNR Anzeige haben wir überprüft und konnten bislang keinen Fehler feststellen. Die Werte stimmen mit den Messergebnissen überein.

Beste Grüße
Euer Vistron Team
Mich würde auch interessieren, wie die .bin Datei ohne USB Buchse vom PC in den Bausatz kommt?
Zuletzt geändert von jug am Sa 23. Mai 2020, 14:33, insgesamt 1-mal geändert.
QTH : Rostock, Empfänger: HAMA DIT2000 mit TGN DAB -VV an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente + 2x Sperrfilter 5C und 11B; BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne an TGN DAB Vorverstärker; LG Sylus 2 Smartphone mit DAB+; Silvercrest SIRD 14 C2

Chris_BLN
Beiträge: 567
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Beitrag von Chris_BLN »

Oh, peinlich für mich. Das war mir völlig entgangen (bzw. ich hatte erwartet, dass eine Update-Schnittstelle vorhanden ist). Nun stellt sich die Frage für mich auch. Sieht nach serieller Schnittstelle aus.
Vistron DAB-Update.png
Vistron DAB-Update.png (7.2 KiB) 568 mal betrachtet

Also kleines Kabel basteln. Nun muss Bemondis nur noch verraten, wo welche Leitung rangehört.

Technick
Beiträge: 3
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 18:43

Re: Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Beitrag von Technick »

Bei mir ist die USB Buchse an J3, direkt unter den Lautsprecheranschlüssen bestückt.

cgfan
Beiträge: 30
Registriert: Fr 22. Feb 2019, 21:15
Wohnort: Magdeburg

Re: Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Beitrag von cgfan »

Hallo,
Technick hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 14:27
Bei mir ist die USB Buchse an J3, direkt unter den Lautsprecheranschlüssen bestückt.
So ist das hier auch.
Ich denke, dass mit einem virtuellen COM-Port gearbeitet wird. Eventuell wird noch ein Treiber benötigt.
Wenn man sich die Aufrufzeile in der .bat-Datei ansieht, dann wird COM0 angesprochen:
Wenn ich das richtig erinnere, werden die Ports mit Null beginnend gezählt.
Habe mich damit aber noch nicht weiter beschäftigt, weil lange kein serieller Port mehr benötigt wurde...

Vielleicht kann @janosch79 etwas mehr dazu sagen.

Freundliche Grüße,
cgfan

cgfan
Beiträge: 30
Registriert: Fr 22. Feb 2019, 21:15
Wohnort: Magdeburg

Re: Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Beitrag von cgfan »

Hallo Vistron Team,

vielen Dank für die Informationen.

Hier einmal eine Gegenüberstellung meiner Empfänger mit entsprechenden SNR-Werten heute zwischen 17:00 und 18:00 Uhr an gleicher Antennenleitung.
QIRX2.1.19 mit RSP2
DABPlayer mit ET4000-Tuner
Vistron VDR 400

11B mit Antenne Richtung Sender 11B:
2020-05-23-QIRX-RSP2-11B-Antenne-West_.png
2020-05-23-DABPlayer-ET4000-11B-Antenne-West_.png
2020-05-23-Vistron-Si4684A10-11B-Antenne-West_.png
6B folgt im nächsten Beitrag...

cgfan
Beiträge: 30
Registriert: Fr 22. Feb 2019, 21:15
Wohnort: Magdeburg

Re: Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Beitrag von cgfan »

6B mit Antenne in Richtung Sender 10B Bad Belzig, also nicht direkt ausgerichtet und einige städtische Hindernisse im Empfangsweg:
2020-05-23-QIRX-RSP2-06B-Antenne-Ost_.png
2020-05-23-DABPlayer-ET4000-06B-Antenne-Ost_.png
2020-05-23-Vistron-Si4684A10-06B-Antenne-Ost.png
Noch zum Vergleich einen Wert vom 11C vom DABPlayer:
2020-05-23-DABPlayer-ET4000-11C-Antenne-Ost_.png
Die Werte für QIRX: 30,2 dB und
Vistron VDR 400: 12dB.

Es sieht so aus, als wenn durch den Mehrwegempfang unterschiedliche Werte erreicht werden.
Störungen durch UKW würde ich ausschließen, weil keine Einspeisung einer UKW-Antenne erfolgt.

Freundliche Grüße,
cgfan

Andi_Bayern
Beiträge: 142
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:49
Wohnort: München

Re: Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Beitrag von Andi_Bayern »

cgfan hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 21:38
...
Hier einmal eine Gegenüberstellung meiner Empfänger mit entsprechenden SNR-Werten heute zwischen 17:00 und 18:00 Uhr an gleicher Antennenleitung.
...
Das "SNR" im DAB-Player entspricht von der Bedeutung her NICHT dem "SNR" im Si468x.

Erklärung der Werte, die der Si468x Chip liefert (lt. AN649 "Si468X PROGRAMMING GUIDE"):

RSSI[7:0] Received signal strength indicator.
Range: -128-63

SNR[7:0] Indicates the current estimate of the digital SNR in dB.
Range: 0-20

CNR[7:0] Indicates the current estimate of the CNR in dB. The CNR is the ratio of the OFDM signal level during the on period and during the off (null) period.
Range: 0-54

So wie es aussieht, zeigt der "Vistron VDR 400" RSSI und SNR an, aber nicht den CNR (der dem "SNR" im DAB-Player entspräche).

Viele Grüße,
Andi
DAB-Playersoftware für Noxon-Stick & Co.: https://www.ukwtv.de/cms/downloads-asid ... gsinn.html
Support-Forum: https://www.rundfunkforum.de/viewtopic.php?f=11&t=55891

Standort: München-Bogenhausen

Felix II
Beiträge: 389
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Beitrag von Felix II »

Wird es dann auch möglich werden mit diesem Bausatz mp3-Dateien vom USB-Stick abzuspielen ?
mfG: Felix II

[hr]

ein Ponyhof ist kein Ponyhof.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

HF-Hase
Beiträge: 180
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:16
Wohnort: Windeck / RheinSieg

Re: Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Beitrag von HF-Hase »

cgfan hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 21:38
Hier einmal eine Gegenüberstellung meiner Empfänger mit entsprechenden SNR-Werten heute zwischen 17:00 und 18:00 Uhr an gleicher Antennenleitung.
QIRX2.1.19 mit RSP2
DABPlayer mit ET4000-Tuner
Vistron VDR 400
Der Pegel beim 6B wird 10 dB höher als beim 11B angezeigt, QIRX zeigt in beiden Fällen keine Spur von Mehrwegeempfang. Dein Signal ist hervorragend, wie das (digitale) SNR von QIRX beweist:
Für mich sieht das aus, als würde dein Empfänger beim 6B stark übersteuert. Hast du vieleicht die Möglichkeit, das Signal vor dem Empfängereingang mal 10 dB abzuschwächen?

Chris_BLN
Beiträge: 567
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Beitrag von Chris_BLN »

Dazu würde passen, dass der Range hinsichtlich des Pegels beim Si468x bis "63" angegeben wird:

RSSI[7:0] Received signal strength indicator.
Range: -128-63

Falls das tatsächlich 1:1 in dBµV umzurechnen ist, wäre da der "Anschlag" für die Messung und der reale Pegel liegt evtl. deutlich höher.

Andi_Bayern
Beiträge: 142
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:49
Wohnort: München

Re: Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Beitrag von Andi_Bayern »

Chris_BLN hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 13:44
Dazu würde passen, dass der Range hinsichtlich des Pegels beim Si468x bis "63" angegeben wird:
...
Falls das tatsächlich 1:1 in dBµV umzurechnen ist, wäre da der "Anschlag" für die Messung und der reale Pegel liegt evtl. deutlich höher.
Ja, der Wert ist direkt dBµV.

Es gibt noch ein zweites Command für den RSSI:
Command 0xE5. TEST_GET_RSSI
TEST_GET_RSSI returns the reported RSSI in 8.8 format. This command is used to help calibrate the frontend tracking circuit. It returns the RSSI value in dBµV to 1/256 of a dB.

RSSI_HIGHRES[15:0] The RSSI measurement in dBµV to 1/256 of a dB.

Viele Grüße,
Andi
DAB-Playersoftware für Noxon-Stick & Co.: https://www.ukwtv.de/cms/downloads-asid ... gsinn.html
Support-Forum: https://www.rundfunkforum.de/viewtopic.php?f=11&t=55891

Standort: München-Bogenhausen

cgfan
Beiträge: 30
Registriert: Fr 22. Feb 2019, 21:15
Wohnort: Magdeburg

Re: Vistron VDR 400 DAB+ Bausatz

Beitrag von cgfan »

HF-Hase hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 23:20
Für mich sieht das aus, als würde dein Empfänger beim 6B stark übersteuert. Hast du vieleicht die Möglichkeit, das Signal vor dem Empfängereingang mal 10 dB abzuschwächen?
Das hatte ich dann auch vermutet, nachdem ich Andys Erklärung zum RSSI und den Wertebereich gesehen hatte.

So sieht es nun aus, wenn das Signal etwas gedämpft wird:
2020-05-24-Vistron-Si4684A10-06B-Antenne-Ost-60dBuV.png
Wenn ich das weiter runtersetzte, bekam ich trotz guter Werte eine Erhöhung der Fehlerrate mit teilweise Tonaussetzern, wenn die Fehlerrate mit Sprüngen von ca. 40 anstieg:
2020-05-24-Vistron-Si4684A10-06B-Antenne-Ost-46dBuV.png
Kann aber auch hiermit zusammenhängen:
Fragen an das @Vistron Team:
Gibt es Unterschiede der Umschaltung zu einem anderen Sender, wenn man sich in diesem Empfangsfenster befindet oder in dem Fenster mit dem Sendernamen?
Weil mir auffiel, wenn ich aus diesem Empfangs-Fenster die Auf- und Ab-Tasten benutzte, trat beim 6B sehr oft diese oben beschriebene Erhöhung der Fehlerrate auf.

Welchen Einfluss hat das Display bzw. der Display-Inhalt auf den HF-Eingang?

Freundliche Grüße,
cgfan

Antworten