DAB in Norddeutschland

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Eheimz
Beiträge: 63
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Eheimz » Mi 10. Okt 2018, 22:33

Die Frage ist über welche Erhöhung wir reden.

2kW ? 4kW?

Interessant finde ich im Video aber auch die nötigen Absprachen mit Dänemark. Meint der NDR dabei den Digitalradioausbau im nördlichen SH? In Bremen sollte doch dänisches DAB+ außer bei extremen Tropo keine Rolle mehr spielen? :gruebel:

Interessant dürfte es dann aber weiter südlich an Standorten werden, an denen sowohl Hessen 7B als auch Bremen 7B sich abwechseln. Die A2 bei Bad Oeynhausen bis Barsinghausen ist da so eine interessante Stelle. Während der K7D wegen dem besseren Fehlerschutz läuft, ist oft der K7B von HR Radio und nicht mit Radio Bremen belegt.
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

iro
Beiträge: 207
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von iro » Mi 10. Okt 2018, 23:33

Eheimz hat geschrieben:
Mi 10. Okt 2018, 22:33
In Bremen sollte doch dänisches DAB+ außer bei extremen Tropo keine Rolle mehr spielen? :gruebel:
So wie heute morgen? Super Empfang des 8B im Autoradio, noch ein Stück hinter Bremen.
Bislang hatte ich den nur stationär und outdoor im microspot mit Teleskopantenne, aber auch das kommt verhältnismäßig häufig vor und nicht nur bei extremer Tropo. Der HR war bei mir auf 7B noch nie zu Gast, aber Berlin kam vor der Aufschaltung von Bremen einige Male durch.

Aber Dänemark UND extreme Tropo muss man küstennah schon irgendwo mit einplanen. Man kann ja nicht bei den jährlich mehrfach vorkommenden stabilen Hochdrucklagen mit Zentrum über der Nordsee jeweils mal eben 2 Wochen auf das Radio verzichten...

Marc!?
Beiträge: 246
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Marc!? » Do 11. Okt 2018, 01:43

Eheimz hat geschrieben:
Mi 10. Okt 2018, 22:33
Die Frage ist über welche Erhöhung wir reden.

2kW ? 4kW?

Interessant finde ich im Video aber auch die nötigen Absprachen mit Dänemark. Meint der NDR dabei den Digitalradioausbau im nördlichen SH? In Bremen sollte doch dänisches DAB+ außer bei extremen Tropo keine Rolle mehr spielen? :gruebel:

Interessant dürfte es dann aber weiter südlich an Standorten werden, an denen sowohl Hessen 7B als auch Bremen 7B sich abwechseln. Die A2 bei Bad Oeynhausen bis Barsinghausen ist da so eine interessante Stelle. Während der K7D wegen dem besseren Fehlerschutz läuft, ist oft der K7B von HR Radio und nicht mit Radio Bremen belegt.
Wurde der Fehlerschutz von RB geändert, man letzter Stand ist, dass man auch mit 2A sendet, was anderes macht ja auch keinen Sinn bei dem Füllstand.

UKW vs. DAB+
Beiträge: 24
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:46

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von UKW vs. DAB+ » Do 11. Okt 2018, 12:55

Eheimz hat geschrieben:
Mi 10. Okt 2018, 22:33
Die Frage ist über welche Erhöhung wir reden.

2kW ? 4kW?
Eine Leistungserhöhung kann auch nur 100 Watt sein. Ich würde mir da nicht all zu viel versprechen. Wir kennen das ja schon...ich denke da nur an Bremerhaven 800 Watt 7B und geplante 400 Watt 7D :bruell: :gruebel:
Standort --> Ostfriesland - Ihlow (Aurich)

UKW & DAB(+) -->
Sony XDR-S41D und S40DBP | Pioneer DEH-X6500DAB | Panasonic SA-PMX70B | TechniSat DigitRadio 210 | Soundmaster UR 170 WE | LG Stylus 2

Habakukk
Beiträge: 339
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Habakukk » Do 11. Okt 2018, 13:06

SatNews schreibt:
www.satnews.de/mlesen.php?id=9efc210c60 ... 37cb49040d
Regiocast startet Radio Nora neu als digitale Marke
Auf UKW musste sich der Privatsender Radio Nora von seinen Hörern in Schleswig-Holstein verabschieden zugunsten des Rocksenders Radio Bob! Jetzt hat das Unternehmen Regiocast die Marke wieder auferstehen lassen, zunächst im Webradio. Unter www.norawebstreams.de gibt es Nora nicht nur wieder als 24 Stunden-Vollprorgamm, sondern zudem auch noch vier Spartenkanäle (Nora Oldies 60er und 70er, Nora 80er, Nora Oldie-Party und Nora Weihnachten). Zumindest das Hauptprogramm könnte auch ein Kandidat für angedachte regionale DAB+-Ensembles in Kiel und Lübeck sein.

Jelvert
Beiträge: 13
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Jelvert » Do 11. Okt 2018, 16:54

Habakukk hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 13:06
SatNews schreibt:
www.satnews.de/mlesen.php?id=9efc210c60 ... 37cb49040d
Regiocast startet Radio Nora neu als digitale Marke
...Jetzt hat das Unternehmen Regiocast die Marke wieder auferstehen lassen, zunächst im Webradio. Unter www.norawebstreams.de gibt es Nora nicht nur wieder als 24 Stunden-Vollprorgamm, sondern zudem auch noch vier Spartenkanäle (Nora Oldies 60er und 70er, Nora 80er, Nora Oldie-Party und Nora Weihnachten)....
"Jetzt" war bereits 2016. Sofort nach dem Ende von Nora über UKW, ging es im Stream mit dem NORA Webstreams weiter. Und auch 2016 gab es dafür schon die Seite:
https://web.archive.org/web/20161118074 ... treams.de/
Zuletzt geändert von Chief Wiggum am Do 11. Okt 2018, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Qouting angepasst

Jasst
Beiträge: 8
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Jasst » Di 20. Nov 2018, 10:24

So langsam kommt auch in NRW ein wenig Bewegung in die Sache DAB+.

Nun, was ist in Norddeutschland? Hier passiert anscheinend wirklich gar nichts.
Ich hätte gedacht, dass die Privaten nun vielleicht doch langsam kalte Füße bekommen, vor allem, wenn DAB+ in Autos nun zur Pflicht wird.

DABM
Beiträge: 20
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:13

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von DABM » Mi 28. Nov 2018, 19:55

Heute am Nachmittag kamm folgende Meldung:

NDR von weiteren Standorten in MV.
Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) wird weitere Sendeanlagen aufschalten. Am 13. Dezember geht das NDR-Bouquet für Mecklenburg-Vorpommern von den Sendern Stalsund und Greifswald im Kanal 8B ans Netz. Eine Woche später, am 20. Dezember, erfolgt die Aufschaltung des Niedersachsen-Muxes am Standort Lüneburg (Neu Wendhausen) im Kanal 9B.

Am 20. Dezember geht zudem der Bundesmux (Kanal 5C) am Standort Lüneburg ans Netz.

Quelle(n): www.ndr.de / www.satellifax.de

Habakukk
Beiträge: 339
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Habakukk » Do 6. Dez 2018, 11:44

Nächstes Jahr wird sich einiges tun beim Sendernetz des NDR:

https://www.ndr.de/der_ndr/technik/Info ... au100.html
Der NDR plant in 2018/19, vorbehaltlich der notwendigen Genehmigungsverfahren, den weiteren Ausbau von DAB+ in folgenden Regionen:
Dezember 2018:

Region Stralsund
Region Lüneburg
Region Schleswig

1. Halbjahr 2019:

Region Darß/Zingst
Region Husum
Region Stade/Buxtehude

Region Rügen
Region Bremerhaven
Region Sylt/Föhr/Amrum

2. Halbjahr 2019

Region Müritz (Röbel,Plau, Malchow, Waren)
Region Stormarn-Süd (Glinde, Reinbek, Barsbüttel, Wentorf)
Region Wesergebirge (Rinteln, Bückeburg, Obernkirchen, Stadthagen)
Region Wilhelmshaven

Japhi
Beiträge: 114
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Bochum-Weitmar (Engelsburg)
Kontaktdaten:

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Japhi » Do 6. Dez 2018, 12:09

Dezember 2018:

Region Stralsund -> 8B Stralsund 1kW ab 13.12.18 + Greifswald 0.2
Region Lüneburg -> 9B Lüneburg/Neu-Wendhausen 4kW 20.12.18 + Dannenberg 10kW?
Region Schleswig -> 12B Schleswig 1kW 12/18

1. Halbjahr 2019:

Region Darß/Zingst -> ??? 8B?
Region Husum -> ??? vmtl. 11B?
Region Stade/Buxtehude -> ??? 9B??

Region Rügen -> 8B Garz ??
Region Bremerhaven -> 12A 0,8kW
Region Sylt/Föhr/Amrum -> 12B Morsum

2. Halbjahr 2019

Region Müritz (Röbel,Plau, Malchow, Waren) -> 10C Röbel
Region Stormarn-Süd (Glinde, Reinbek, Barsbüttel, Wentorf) -> ??? 9C??
Region Wesergebirge (Rinteln, Bückeburg, Obernkirchen, Stadthagen) - 6D Stadthagen (wirklich 6D oder Extrakanal wie in HI?)
Region Wilhelmshaven -> 12A Wilhelmshaven
QTH: Bochum (NRW)
Degen DE1103 (82/53), Sony XDR-S3HD @ 5Ele. NO + vert. Dipol
Qirx/Noxon + SIRD14 C3 @ 4-Ele. BandIII (NW), Dacia MediaNav DAB+

Habakukk
Beiträge: 339
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Habakukk » Do 6. Dez 2018, 12:42

> Region Darß/Zingst -> ??? 8B?
Vermutlich Ahrenshoop. Könnte aber vielleicht auch von Barth aus versorgt werden. Tippe auch auf 8B.

> Region Lüneburg -> 9B Lüneburg/Neu-Wendhausen 4kW 20.12.18 + Dannenberg 10kW?
Ich weiß gar nicht, ob Dannenberg aktuell noch vorgesehen ist!? Glaube eher, es kommt nur Lüneburg.

> Region Stormarn-Süd (Glinde, Reinbek, Barsbüttel, Wentorf) -> ??? 9C??
Grenzt an Hamburg, insofern könnte es auf Hamburg-Bergedorf hinaus laufen, der ja auf UKW auch für Privatradios aus SHS genutzt wird. Ich weiß nur nicht recht, wo man das kanalmäßig zuordnen soll: Lübeck oder Kaltenkirchen?

> Region Wesergebirge (Rinteln, Bückeburg, Obernkirchen, Stadthagen) - 6D Stadthagen (wirklich 6D oder Extrakanal wie in HI?)
Gute Frage.

> Region Stade/Buxtehude -> ??? 9B??
Irgendeine Idee, welcher Standort das werden könnte?

Jasst
Beiträge: 8
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Jasst » Do 6. Dez 2018, 13:19

Wie lange hab ich auf diese Nachricht gewartet!
Das einzige, was mich nun wieder verwundert/ärgert ist, dass beim Ausbau in der Region Wesergebirge (Sender Stadthagen) tatsächlich nur Rinteln, Bückeburg, Obernkirchen, Stadthagen angegeben sind. Ich hätte fest damit gerechnet, dass der NDR auch Hameln und Bad Münder berücksichtigt.
Wenn ich das so lese, kann ich mir vorstellen, dass wieder mit einer extrem geringen Leistung gesendet wird.
Dann geht das restliche Weserbergland wieder leer aus :(

zerobase now
Beiträge: 194
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von zerobase now » Do 6. Dez 2018, 13:39

Ja, die Sendeleistungen wären interessant. Immerhin mal gut, dass man jetzt endlich mal in die Gänge kommt und jetzt auch die Fläche geht. Bisher war es ja immer nur ein Flickenteppich. Dann müssten bis Ende 2019 auch weite Teile Norddeutschlands ganz gut versorgt sein. Vorausgesetzt man funzelt nicht wieder Leistungen unterhalb des KW Bereichs rum.

Jasst
Beiträge: 8
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Jasst » Do 6. Dez 2018, 13:55

Beim NDR bin ich leider sehr pessimistisch geworden, nachdem ich Sibbesse gesehen habe.
Das liegt mir immer noch schwer im Magen mit seinen 0,4 KW. Da weiß ich nicht ob ich lachen oder weinen soll.
Ich bin ja mal gespannt, wann man in der Innenstadt in Hameln tatsächlich NDR Blue hören kann. Aber ich glaube an nichts mehr.

zerobase now
Beiträge: 194
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von zerobase now » Do 6. Dez 2018, 16:56

Jasst hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 13:55
Ich bin ja mal gespannt, wann man in der Innenstadt in Hameln tatsächlich NDR Blue hören kann.
Ach, nach 3-4 Glühwein geht das sicherlich. :joke: ;)

Antworten