Die Suche ergab 224 Treffer

von B.Zwo
Do 25. Feb 2021, 10:46
Forum: Radioforum
Thema: DVB-T2 in Norddeutschland
Antworten: 295
Zugriffe: 20144

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

In Sachen DVB-T2HD kann ich mich über den NDR nicht beklagen. Ich erinnere nur mal an die Füllsender die es immer noch gibt. Welche ARD-Anstalt macht das sonst noch? Das ZDF versorgt den Norden im Vergleich jedenfalls viel schlechter.
von B.Zwo
Di 23. Feb 2021, 12:25
Forum: DAB Digitalradio Forum
Thema: DAB(+) in Hessen
Antworten: 6569
Zugriffe: 152248

Re: DAB(+) in Hessen

Ist der Sender Neuhaus denn nicht schon zu weit weg um die erforderlichen Feldstärken in Bad Karlshafen zu erreichen? Für Hofgeismar dürfte er auf jeden Fall zu weit weg sein.
von B.Zwo
Di 23. Feb 2021, 12:19
Forum: Radioforum
Thema: DDR-Fernsehen in der früheren Bundesrepublik
Antworten: 242
Zugriffe: 12417

Re: DDR-Fernsehen in der früheren Bundesrepublik

Stimmt, Zorge muss ähnlich gewesen sein. Da war man ja quasi direkt am Grenzzaun. Brockenempfang in Zorge und auch in Bad Sachsa ist ähnlich knifflig. Als beim NDR die Leistung wegen der Mastkürzung des Torfhaus-Senders heruntergefahren werden musste war der NDR über UKW in Bad Sachsa kaum noch zu ...
von B.Zwo
Di 23. Feb 2021, 12:11
Forum: Radioforum
Thema: DDR-Fernsehen in der früheren Bundesrepublik
Antworten: 242
Zugriffe: 12417

Re: DDR-Fernsehen in der früheren Bundesrepublik

Im Südharz gab es die Empfangsprobleme nicht. Es sei denn man wohnte in einem abgeschotteten Südharzer Ort, wie ich damals. Es war der Ort Wieda und wir hatten zwar auch nur Zimmerantenne, aber einfach war das DDR-Fernsehen trotz der Nähe zum Brocken nicht reinzubekommen. Die Schwester meines beste...
von B.Zwo
Di 23. Feb 2021, 12:07
Forum: Radioforum
Thema: Das waren noch Zeiten...
Antworten: 32
Zugriffe: 2638

Re: Das waren noch Zeiten...

...als ich noch FFB von der Schalke hören konnte :spos:
von B.Zwo
Fr 19. Feb 2021, 21:59
Forum: Radioforum
Thema: DDR-Fernsehen in der früheren Bundesrepublik
Antworten: 242
Zugriffe: 12417

Re: DDR-Fernsehen in der früheren Bundesrepublik

Im Südharz gab es die Empfangsprobleme nicht. Über Inselsberg oder Brocken war immer Empfang. Ich kann mich sogar noch an einen Empfang von Dequede und von Sonneberg erinnern. Das müssen aber damals Überreichweiten gewesen sein.
von B.Zwo
Fr 19. Feb 2021, 21:53
Forum: Radioforum
Thema: DVB-T2 in Norddeutschland
Antworten: 295
Zugriffe: 20144

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Bei uns im Südharz ist das alles ganz einfach. Da wir NDR- MDR- und HR-Pakete empfangen können haben wir immer alle 3. Programme ohne Unterbrechung. :spos:
von B.Zwo
Mo 8. Feb 2021, 22:01
Forum: DAB Digitalradio Forum
Thema: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles
Antworten: 6689
Zugriffe: 468514

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Geld verdienen mit DAB+ scheint nicht so einfach zu sein.
von B.Zwo
Mo 8. Feb 2021, 21:57
Forum: DAB Digitalradio Forum
Thema: DAB in Norddeutschland
Antworten: 6473
Zugriffe: 206462

Re: DAB in Norddeutschland

Besonders auffällig sind ja die Lücken in Harz und Heide, also speziell der fette weiße Fleck zwischen Uelzen und Celle. Vom Südharz aus (vermutlich Ravensberg?) versorgt man wohl auch mehr Nordthüringen als den Harz... Interessant ist auch der weiße Fleck rund um Braunlage. Die haben doch einen Fü...
von B.Zwo
Mo 1. Feb 2021, 18:40
Forum: Radioforum
Thema: Görlitz 1974: SED-Kreisleitung? MfS?
Antworten: 37
Zugriffe: 3368

Re: Görlitz 1974: SED-Kreisleitung? MfS?

Ist der Sender Dingelstädt früher auch mal so ein Turm gewesen?
von B.Zwo
Mo 1. Feb 2021, 18:37
Forum: DAB Digitalradio Forum
Thema: DAB(+) in NRW
Antworten: 7310
Zugriffe: 249901

Re: DAB(+) in NRW

Wie sieht es mit den anderen Standorten aus die noch geplant waren?
von B.Zwo
Mo 1. Feb 2021, 18:33
Forum: DAB Digitalradio Forum
Thema: DAB+ Thüringen
Antworten: 1876
Zugriffe: 77326

Re: DAB+ Thüringen

Eine Antenne für 5C und eine für 5D oder wie muss man sich das vorstellen?
von B.Zwo
Fr 8. Jan 2021, 00:46
Forum: Radioforum
Thema: Abstand zweier UKW-Yagi-Antennen zueinander
Antworten: 24
Zugriffe: 1695

Re: Abstand zweier UKW-Yagi-Antennen zueinander

Nordhörer hat geschrieben:
Do 7. Jan 2021, 19:22
Ist einfach so.
So einfach ist das sicher nicht. Baue doch einfach mal die beiden Dipole aus und vergleiche diese an der gleichen Stelle auf deinem Dachboden. Wenn es dabei nicht zu den selben Ergebnissen kommt dann stimmt was mit dem Symmetrieglied der neuen Antenne nicht. Viel Erfolg!
von B.Zwo
Sa 2. Jan 2021, 23:31
Forum: Radioforum
Thema: Abstand zweier UKW-Yagi-Antennen zueinander
Antworten: 24
Zugriffe: 1695

Re: Abstand zweier UKW-Yagi-Antennen zueinander

Solche Platinen mit aufgelöteter F-Buchse sind Sollbruchstellen. Schmeiß den Dreck raus und baue ein vernünftiges Symmetrieglied ein oder besser gleich eine Umwegleitung und du wirst auch Freude mit der Antenne haben. So wie es bei deiner alten auch der Fall ist. Da wußte man noch wie das geht.
von B.Zwo
Do 24. Dez 2020, 14:53
Forum: Radioforum
Thema: (Leistungsstarke) UKW-Piraten aus den Niederlanden!
Antworten: 1176
Zugriffe: 16058

Re: (Leistungsstarke) UKW-Piraten aus den Niederlanden!

Ich habe vor Jahren im Oberharz Auf dem Acker einen Piraten gehört. Ich muss mal schauen ob ich den Zettel mit der Frequenz noch finde. Der war zwar in deutscher Sprache könnte aber durchaus aus dem Grenzgebiet von Holland gesendet haben. Dort oben geht viel aus NRW. Allerdings wäre eine 94,5 MHz do...