Die Suche ergab 116 Treffer

von DXer
Mi 26. Feb 2020, 19:42
Forum: Radioforum
Thema: Radio Rossii auf Kurzwelle
Antworten: 5
Zugriffe: 387

Re: Radio Rossii auf Kurzwelle

In Russland sendet auf Kurz-, Mittel- und Lanwelle dann also praktisch nichts. Vor einigen Tagen war ich auf einem SDR in Novosibirsk eingeloggt: Radio Romania auf 855 kHz geht dort genauso gut wie die NHK mit ihrem berühmten Englischkurs. Aus Russland selbst war bis auf die Sankt Petersburger Mitte...
von DXer
Di 25. Feb 2020, 21:22
Forum: Radioforum
Thema: Radio Rossii auf Kurzwelle
Antworten: 5
Zugriffe: 387

Radio Rossii auf Kurzwelle

Kennt jemand die Frequenzen und Sendezeiten von Radio Rossii aus Jakutien und Kamchatka?
von DXer
Sa 8. Feb 2020, 17:26
Forum: Radioforum
Thema: WebSDR - Benutzung und Suche nur noch mit Registrierung und Funkerlizenz ?!
Antworten: 17
Zugriffe: 1179

Re: WebSDR - Benutzung und Suche nur noch mit Registrierung und Funkerlizenz ?!

@RadioDataSystem: An den Hostnames der SDRs hat sich doch ohenhin nichts geändert.
Es geht lediglich darum, sich auf der Seite einzuloggen, auf der die SDRs gelistet sind.
Zu diesem Zweck kann man jedes x-bliebige Rufzeichen verweden.
Schlussendlich sollte jeder selbst abwägen, was er/sie macht.
von DXer
Fr 7. Feb 2020, 18:34
Forum: Radioforum
Thema: WebSDR - Benutzung und Suche nur noch mit Registrierung und Funkerlizenz ?!
Antworten: 17
Zugriffe: 1179

Re: WebSDR - Benutzung und Suche nur noch mit Registrierung und Funkerlizenz ?!

Es gibt doch genügend ungenutzte Rufzeichen, mit denen man sich bei sdr.hu registrieren kann.
Als ob da jemand nachprüfen würde, ob das Callsign noch aktiv genutzt wird. :rolleyes:
von DXer
Sa 4. Jan 2020, 18:22
Forum: Radioforum
Thema: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz
Antworten: 40
Zugriffe: 2197

Re: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz

Der Receiver ist laut Betreiber erst wieder in einigen Tagen öffentlich zugänglich. Hier die Auflösung des Rätsels: http://www.cqdx.ru/ham/ham_radio/russian-pirate-hf-stations/ Auf folgendem SDR lässt sich das ebenfalls ganz gut beobachten: http://kiwi-kuo.aprs.fi:8073 In dem Bereich senden wohl ebe...
von DXer
Fr 3. Jan 2020, 21:48
Forum: Radioforum
Thema: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz
Antworten: 40
Zugriffe: 2197

Re: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz

Schiffsfunk kann das nicht sein, denn im Landesinnern ist das Band auf den genannten Frequenzen voll von Sprechfunk. Das geht teilweise hoch bis 1,8 MHz und die Betriebsart ist ausschließlich AM, kein SSB: https://pic-hoster.net/upload/70408/Unbenannt.png Wer es selbst mal nachhören möchte, hier ein...
von DXer
Mi 1. Jan 2020, 15:13
Forum: Radioforum
Thema: Mittelwellen-Fänge im leereren Band
Antworten: 518
Zugriffe: 29141

Re: Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Warum wird für Datenübertragungen das Mittelwellen-Rundfunkband verwendet?
von DXer
Mo 30. Dez 2019, 19:46
Forum: Radioforum
Thema: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz
Antworten: 40
Zugriffe: 2197

Re: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz

DB1BMN hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 01:00
Ich stelle mir die Antennen recht unhandlich vor für Hobbyfunker.
In Russland gibt es doch genügend Platz. Da kann man sicher problemlos einen längeren Draht spannen (wenn das sogar schon in den dicht besiedelten Niederlanden gelingt).
von DXer
Mo 30. Dez 2019, 13:51
Forum: Radioforum
Thema: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz
Antworten: 40
Zugriffe: 2197

Re: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz

Winnie2 hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 13:37
Laut Frequenznutzungsplan gehört dieser Frequenzbereich zum Seefunk. Das bedeutet hier senden Schiffe Sprechfunk untereinander und Schiffe zu Küstenfunkstationen.
Das halte ich für am wahrscheinlichsten.
Es würde auch erklären, warum die Gegenstelle eine andere Frequenz verwendet.
von DXer
Mo 30. Dez 2019, 11:49
Forum: Radioforum
Thema: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz
Antworten: 40
Zugriffe: 2197

Re: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz

Gibt es darüber keine offiziellen Informationen?
Ich glaube allerdings kaum, dass das russische Militär auf Karelisch kommuniziert.
von DXer
So 29. Dez 2019, 23:11
Forum: Radioforum
Thema: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz
Antworten: 40
Zugriffe: 2197

Re: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz

Ich kenne dieses Frequenzbereich weder als Amateurfunk noch dass dieses Frequenzbereich von den Russen genutzt wird. Russische AM Radios gehen kaum bis gar nicht über 1700 hinaus. Einzig aus den USA kenne ich 1710 als oberste Frequenz. Wir können sicher so viel festhalten: Es handelt sich weder um ...
von DXer
So 29. Dez 2019, 21:51
Forum: Radioforum
Thema: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz
Antworten: 40
Zugriffe: 2197

Re: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz

Das kann gut sein, aber was ist das für ein seltsamer Funk?
Die Gegenstation nutzt zudem immer eine benachbarte Frequenz und nicht wie beim Amateurfunk üblich dieselbe.
von DXer
So 29. Dez 2019, 18:59
Forum: Radioforum
Thema: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz
Antworten: 40
Zugriffe: 2197

Re: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz

Hier eine Hörprobe von einem SDR in Nordschweden: https://pixeldrain.com/u/UxStSzCz
Empfangen um circa 19:00 CET auf 1754.20 kHz.
von DXer
So 29. Dez 2019, 18:44
Forum: Radioforum
Thema: Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz
Antworten: 40
Zugriffe: 2197

Russenfunk zwischen 1700 und 1750 kHz

Auf einigen skandinavischen SDRs entdecke ich häufig aus Russland stammenden Spechfunk zwischen 1700 und 1750 kHz.
Weiß jemand, was es damit auf sich hat?
Es handelt sich ja um keine Amateurfunkfrequenzen.
Die Modulationsart ist AM.
von DXer
Sa 28. Dez 2019, 23:11
Forum: Radioforum
Thema: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen
Antworten: 892
Zugriffe: 44617

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Dudelsack hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 19:04
Ich wusste noch, dass man sie auch mit OM abkürzen kann, aber was das bedeutet, war mir entfallen.
OM steht für "Old Man" und wird gerne von Funkamateuren benutzt, um das Alter zu verschleiern. :D